Adelaide

Mein Couchsurfer in Adelaide war Tony, halber Italiener/halber Aborginial und Sozialarbeiter/Lehrer fuer Problemkinder. Er wohnt in Semaphore, einem Aussenbezirk direkt am Meer. Super! Das beste kommt noch: In diesem Bezirk wuchs Bon Scott auf UND das Pub, wo Angus und Malcolm Young und der Rest der Gang wohnten und spielten, als sie die Band gruendeten, wurde von mir natuerlich digital verewigt. Wicked!

Ich war 3, wie sich dann herausstellte 4 Tage, da ich vergass, das der Jaenner 31 Tage hat, bei Tony, verbrachte viel Zeit am Strand und fuhr in die Innenstadt  von Adelaide.

Adelaide ist eine grosse Country-Stadt mit laechelnden Menschen auf den Strassen.

Die Stadt ist recht gruen und das South Australien Museum hat die weltgroesste Sammlung von Aboriginal Artefakten plus eine sehr umfangreiche Ausstellung ueber die Suedpazifik Voelker und ihre Geschichte.

Der Botanische Garten ist riesig. In dem 16ha grossen Areal genoss ich die Stille, lag in der Wiese und spazierte auf den Wegen mit riesigen Baeumen, Palmen, kleinen Seen, einem impossanten Rosengarten und einem recht ansehnlichen Palmenhaus (1875), welches man mit unserem in Wien aber keineswegs vergleichen kann.

Abgesehn von allem ist es der ideale Platz um den Rest der Welt zu ignorieren. (Uebrigends, umgekehrt ist es genauso. “lol”)

::steffi::

Posted in steffi-log 11 years ago at 10:35.

Add a comment

Previous Post: AUSTRALIEN_Melbourne  

No Replies

Feel free to leave a reply using the form below!


Leave a Reply