Musik im Internet vertreiben - Vorbilder für ...

Online Marketing 2012

Mittwoch, 16. April 2008

Musik im Internet vertreiben - Vorbilder für andere Produkte



Die Musikindustrie ist seit Mitte der 1990-er Jahre im
Umbruch. Die technischen Möglichkeiten erlauben eine Weitergabe der Musik ohne
zu bezahlen. Seither wurden einige unterschiedlich kreative Vertriebsmodelle
entwickelt.  



 



Beispiele
geben namhafte Interpreten wie Radiohead, die freie Preisgestaltung für den Download erlaubt haben (FLUCH 2007) oder
Portale für Musik von Anbietern der
Abspielgeräte
, wie die iTunes für den iPod von Apple oder die Werbung auf einer Videoplattform, wie der
Neujahrsgruß von Radiohead inklusive einer musikalischen Kostprobe des neuen
Albums auf www.youtube.de.
Des Weiteren haben unbekannte
Interpreten
die Möglichkeiten im Internet auf eigenen Websites oder auf speziellen Plattformen ihre Musik gratis
zu veröffentlichen oder für einen geringen Beitrag zu verkaufen. Die Zahl der  Plattformen
für den Verkauf von Musik
steigt. Der Vertrieb von Musik und das
entsprechende Marketing sind heute bereits sehr komplex und haben
Vorbildcharakter für andere Produktkategorien übernommen. Viele Beispiele
beschreibt ANDERSON (2006) im Buch „The long tail“.



 



Musikstücke
werden bereits sehr lange für die Unterstützung der Werbung verwendet. Die Verknüpfung
von Musik und Tönen mit Produkten und Marken ist in der Werbung Standard und
wird ins Internet übernommen. Für einige Marken ist der audio-visuelle Zugang
zur Markenführung ein Teil der Marke, wie bei Coca Cola. Wenn Videoformate
eingesetzt werden ist Musik bzw. der Ton selbstverständlich vorhanden. Einige
Websites sind heute ohne Ton. Einige davon vielleicht mit Absicht, denn Musik
wird oft als Lärm wahrgenommen. Rein technisch gibt es auch 2007 keinen Grund
Websites nicht zu vertonen.




Geschrieben von Brigitte Brychta um 22:43

1409 Klicks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Noch keine Kommentare


Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.