Einträge von Admin

Online Marketing 2012

Dienstag, 22. April 2008

Wie kam es zu den Ergebnissen?

Durch Experteninterviews (offenen Befragung) und Internetrecherchen wurden die Inhalte zusammengetragen und anschließend ausgewertet.

Zu den Interviewpartnern zählten:

  • Mag. Michael Kornfeld: Mitbegründer des Online Marketing Forums, Inhaber von zwei Agenturen im Online-Marketing
  • Mag. Harald-J. Melwisch: Foods Director Unilever Nordic: General Manager für das Unilever Lebensmittelgeschäft in Skandinavien
  • Dr. Karl Pall: Country Sales Manager für Google Österreich
  • Maga. Vera Pesata: Marketing und Vertriebsleitung für Geizhals - Preisvergleich Internet Services AG
  • Mag. Dieter Rappold: Mitbegründer und Geschäftsführer der Agentur Knallgrau: new media solutions gmbh
  • Willy Steindl: Online Marketing Consulting mercato & e-busniess consulting services gmbh & co kg, diamond:dogs-group
  • Siegfried Stepke: Geschäftsführer von e-dialog
  • Susanne Soumelidis: E-Mail-Marketing und Advertising Manager für die Microsoft Österrreich GmbH


Die Fragen lauteten:

  • Welche heute schon bekannten Online-Marketing-Werkzeuge erwarten Sie auch noch im Jahr 2012? Haben oder kennen Sie Ideen zu neu entwickelten Online-Marketing-Werkzeugen, die es heute noch nicht gibt und die im Jahr 2012 zur Verfügung stehen?
  • Welche Werbeformen werden bis 2012 zunehmen, welche Werbeformen werden verlieren?
  • Welche veränderten Rahmenbedingungen werden maßgeblich Einfluss auf das Online-Marketing 2012 haben, wie zum Beispiel technische oder rechtliche Rahmenbedingungen?
  • Welche Werbeformen eignen sich besonders für große oder kleine Unternehmen, beziehungsweise Non-Profit-Unternehmen?

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an unsere Interviewpartner.

Geschrieben von Admin in _ Studie um 16:24 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)

6383 Klicks

Mittwoch, 2. April 2008

Informationswege verlaufen B2C, C2C, B2B, C2B

Fast alle Unternehmen und rund dreiviertel an Privatpersonen haben Zugang zum Internet und somit die Möglichkeit, untereinander Informationen weiterzugeben. Im klassischen Marketing stehen Maßnahmen zur Kommunikation vom Unternehmen zum Kunden im Vordergrund. Im Unterschied zum klassischen Marketing kommunizieren im Internet alle und zwar nicht nur die Unternehmen zum Kunden (B2C) und umgekehrt (C2B), sondern auch die Kunden untereinander (C2C) und die Unternehmen untereinander (B2B).

Eine Folge daraus ist, dass die Kunden die Macht über die Markenführung übernehmen können. Unternehmen sollten darauf ihre Online-Marketing-Maßnahmen einstellen.

Geschrieben von Admin in Kommunikationswege um 16:28 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)

47302 Klicks

Eigenschaften des visionären Online-Marketings

Wir halten 6 Eigenschaften visionärer Online-Marketing-Angebote für besonders entscheidend:

  • Die Informationswege,
  • Usability,
  • Individualisierung,
  • sowie die Tatsachen, dass Internet auf verschiedenen Endgeräten funktioniert,
  • die privaten und die beruflichen Anwendungen verschmelzen und
  • die Integration von Online-Marketing und klassischem Marketing.

KOZEL und PALL listen 4 weitere neue Eigenschaften des Online-Marketings auf:

  • Schnelligkeit,
  • Interaktion,
  • Demokratie und
  • pull-lastige Werbemethoden.

Für LANGIE und DREW (2007) von www.webtrends.com und CHURCHILL (2007) bewegt sich das Online-Marketing weg von den 4 P’s des klassischen Marketings (push-lastig) zu den 4 R’s (Konsumenten zentriertes Marketing):

REVEAL

  • verstehe deine Kunden und identifiziere gemeinsame Charakterzüge
  • verstehe spezifische, individuelle Konsumentenwünsche

REWARD

  • belohne Verhalten auf eine Weise wie Konsumenten es wollen

RESPECT

  • hochrelevante zielgerichtete Angebote erzeugen Vertrauen und Loyalität

RETAIN

  • stimuliere zusätzliche Interaktionen mit deinen Kunden

Geschrieben von Admin in Visionäres um 16:07 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)

1847 Klicks

Montag, 31. März 2008

Der Universitätslehrgang für Werbung und Verkauf

Der Universitätslehrgang an der Wirtschaftsuniversität Wien bietet Berufstätigen eine fundierte zweijährige Weiterbildung in allen Bereichen des Marketings.

Im Rahmen der Ausbildung entstand diese Studie zu Online-Marketing 2012 - „Werbeformen, Big Player, Rahmenbedingungen und mehr“ unter der Betreuung von Mag. Michael Kornfeld.

Detailierte Informationen und das Weiterbildungsprogramm des Lehrgangs finden Sie unter
www.werbelehrgang.at.
Geschrieben von Admin in _ Werbelehrgang um 16:55 | Kommentare (0) | Trackbacks (0)

2742 Klicks